Ein neues Konzept für den ultraschnellen Datentransfer über Glasfaserkabel haben Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) entwickelt. In einer kürzlich veröffentlichten Studie zeigen die Wissenschaftler, dass sogenannte Spin-Laser mindestens fünfmal schneller als die besten herkömmlichen Systeme arbeiten können und dabei nur einen Bruchteil an Energie verbrauchen.

Studierende in Hessen können zukünftig an der Hochschule Darmstadt (h_da) einen Doktortitel in Nachhaltigkeitswissenschaften erlangen. Die hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn-Rancke (Bündnis 90/Grüne) überbrachte kürzlich die Nachricht anlässlich ihres Antrittsbesuchs in der Hochschule. 

Der Senat der Max-Planck-Gesellschaft hat sich kürzlich für die Gründung eines neuen "Max-Planck-Instituts für Cybersicherheit und Schutz der Privatspähre" (MPI) ausgesprochen. Nach Auskunft der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen wird Bochum Standort des neuen MPIs.

In dieser Woche startet an der TU Clausthal (Niedersachsen) die Veranstaltungsreihe "Wissenschaft-Technik-Ethik" der Evangelischen Studentengemeinde. Otto Schily (85), Mitbegründer der Grünen und ehemaliger Bundesinnenminister als SPD-Politiker, übernimmt den Auftakt. Sein Thema lautet "Effinzienz in der Energiebereitstellung".  Schily nehme sich Schwächen der Energiewende vor und wolle Lösungsansätze aufzeigen, heißt es in der Ankündigung der Universität im Oberharz.  (ik)

Der Campus des Forschungszentrum Jülich (Nordrhein-Westfalen) wird zu einem "Living Lab Energy Campus" (LLEC). Das Reallabor soll erproben, wie die Ziele der Energiewende im Alltag schnellstmöglich erreicht und umgesetzt werden können. Gestern (27.3.) haben die Bundesregierung, Helmholtz-Gemeinschaft und das Land NRW den Startschuss gegeben. In den nächsten vier Jahren fließen über 22 Millionen Euro in dieses Forschungsprojekt.