Heute ist "Global Wind Day". Auch in Deutschland wird gefeiert. Der Bundesverband Windenergie e.V. macht auf einen entsprechenden Veranstaltungskalender aufmerksam.

Scannen0016rathausconsultumweltRemseck, die Große Kreisstadt am Neckar (Baden-Württemberg) ist eine der ersten Kommunen in Deutschland, die das von der Deutschen Energie-Agentur (dena) entwickelte kommunale Managementsystem zur Steigerung der Energieeffizienz und Verbesserung des Klimaschutzes einführen. Die Stadt hat Ende März 2012 ein entsprechendes energie- und klimapolitisches Leitbild einstimmig im Gemeinderat beschlossen. Darin verpflichtet sich die Stadt zu einem ressourcenbewussten Verhalten, zur Steigerung der Energieeffizienz und zur langfristigen Reduktion des CO2-Ausstoßes. Die Einführung des Energie- und Klimaschutzmanagements in Remseck durch die dena erfolgt mit Unterstützung der EnBW Vertrieb (Stuttgart) sowie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).

(Foto: rc)

Scannen0005kozanakrathausconsultUnter dem Titel "Vorreiter der Energiewende - Stadtwerke und erneuerbare Energien" hat die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) heute in Rodolfzell zur Beteiligung an einem bundesweiten Wettbewerb aufgefordert. Die Ausschreibung richtet sich an kommunale Energieversorger, die durch ihr besonderes Engagement das Gelingen der Energiewende vorantreiben. Bewerbungsschluss für die Teilnahme ist der 30. Juni 2012. Der Wettbewerb richtet sich an alle deutschen Stadt- und Gemeindewerke sowie Regionalversorger, bei denen eine oder mehrere Kommunen mit mindestens 25 Prozent beteiligt sind.

(Foto: rc)

os003_72Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) stellt aktuell ein Internet-Update ausgewählter Daten zur Broschüre „Erneuerbare Energien in Zahlen – nationale und internationale Entwicklung“ (Stand Juli 2011) zur Verfügung. Die aktualisierten Daten (Stand Dezember 2011) gehen auf Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Erneuerbare Energien – Statistik“ (AGEE-Stat) zurück, die seit Februar 2004 als unabhängiges Fachgremium arbeitet.

Foto: BMU/Thomas Härtrich

TMB_PlakatEnde März 2012 konnte Oberbürgermeister Boris Palmer (B90/Grüne) in Orlando/Florida den 2012 EE Visionary Award entgegennehmen. Mit dem Preis wurden drei Tübinger Projekte ausgezeichnet: Die städtische Klimaschutzkampagne "Tübingen macht blau", die studentische Initiative Greening the University sowie das Uni-Projekt "Clear-Up" des Instituts für Physikalische und Theoretische Chemie. Der Award wird vom Energy Efficiency Global Forum vergeben, einem jährlich stattfindenden internationalen Expertentreffen zur Energieeffizienz. 2012 organisierte die Konferenz die "Alliance to Save Energy", ein überparteilicher Zusammenschluss US-amerikanischer Unternehmer, Politiker und Behörden.

Die Stadt Tübingen wurde europäischer Sieger des Awards 2012 mit der Begründung, sie habe sowohl den absoluten Energieverbrauch als auch den Energieverbrauch pro Kopf zwischen 2004 und 2009 um sieben beziehungsweise zwölf Prozent verringern können. Wobei die Einwohnerzahl in diesem Zeitraum um mehr als fünf Prozent gewachsen sei. 75 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen seien lokal steuerbar, erklärte Palmer anlässlich der Preisübergabe in Orlando.

(Foto: Stadt Tübingen)