Verbraucher können künftig Informationen über erhebliche Verstöße gegen Lebensmittelvorschriften sechs Monate lang im Internet einsehen. Das hat heute (12.4.) der Bundesrat beschlossen.

 

Luftverschmutzung wird als Gesundheitsgefahr deutlich unterschätzt. Das macht ein Wissenschaftlerteam um Jos Lelieveld, Direktor am Max-Planck-Institut für Chemie (Mainz) und Thomas Münzel, Professor an der Universitätsmedizin Mainz in einer heute (12.3.) veröffentlichten Studie deutlich. Darin weisen die Wissenschaftler nach, dass die Luftverschmutzung die durchschnittliche Lebenserwartung der Europäer um rund zwei Jahre verringert.

Das Geschäftsmodell basiert darauf Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeheime und -dienste zu kaufen, diese zu rekonstruieren und wieder zu verkaufen. Rund 130 Übernahmen gab es seit dem Jahr 2013 in dieser Form im Gesundheitssektor. Allerdings 60 Prozent allein in den letzten beiden Jahren hat jetzt das in Gelsenkirchen ansässige Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) in der ersten wissenschaftlichen Studie zu diesem Thema festgestellt.

 

rathausconsult/medizin/foto: ingrid kozanakDie „Gesundheits-Agenda: Deutschland“ der Großen Koalition und die Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sind Thema einer Diskussion auf dem Petersberg im September.

(Foto: rc)

IMG_0823Wie stark das Führungsverhalten von Vorgesetzten die Gesundheit der Beschäftigten beeinflusst liegt nunmehr schwarz auf weiß vor. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit Sitz in Dortmund hat die Ergebnisse eines dreijährigen europäischen Verbundprojekts in einer Studie veröffentlicht.

(Foto: rc)