Die Europäische Union (EU) wird 117 Millionen Euro in 39 europäische Verkehrsprojekte im Rahmen der Connecting Europe Facility (CEF) investieren. Wie die EU-Kommission am Freitag (27.9.) in Brüssel mitteilte, werden vier Projekte aus Deutschland gefördert.

 

Danach erhalten deutsche Güterwaggons neue Verbundbremsen zur Reduzierung der Lärmbelastung. Der Betreiber DB Cargo erhält eine Förderung in Höhe von 2,73 Millionen Euro. Dem Verband der Güterwagenhalter wird für ein weiteres Projekt zur Lärmreduzierung 2,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Mit 1,6 Millionen Euro unterstützt die EU die Modernisierung des Kieler Hafens. Die Effizienz soll gesteigert werden, indem der Zugang zum kombinierten Verkehr verbessert wird und eine dritte Eisenbahnlinie eingerichtet werden soll. Mit 12,7 Millionen Euro soll die grenzüberschreitende Bahnverbindung zwischen Bremen in Deutschland und Groningen in den Niederlanden verbessert werden. Das bedeutet höhere Fahrgeschwindigkeiten und mehr Züge. (ik)

Das Magazin für Kommunalwirtschaft