Wer demnächst seine Immobilie verkaufen möchte, sollte zurvor einen Blick auf das Verfallsdatum des Energieausweises werfen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) weist darauf hin, dass die ersten, Anfang 2009 ausgestellten Energieausweise von Wohnhäusern mit Baujahr 1966 und jünger nach zehn Jahren ihre Gültigkeit verlieren.

 

Auch wenn der Bau von Sozialwohnungen öffentlich gefördert wurde, müssen Vermieter sie nicht zeitlich unbegrenzt verbilligt vermieten. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Freitag entschieden (Urteil vom 8. Februar 2019 - Aktenzeichen V ZR 176/17).

 

Die Buchungsplattform für Ferienwohnungen Airbnb mit Europasitz in Irland muss der Stadt München Daten zu Gastgebern von vermittelten Wohnungen herausgeben. Das hat heute (13.12.2018) das Verwaltungsgericht München bekanntgegeben und damit die Klage des Betreibers der weltweiten Online-Plattform abgewiesen (AZ: M9K18.4553). 

Ab Januar 2019 bietet die Stadt Görlitz Selbständigen und Freischaffenden über vier Wochen kostenfreies Wohnen an. 

Die Diskriminierung ethnischer Minderheiten auf dem Wohnungsmarkt nimmt ab. Dennoch bleibt der Name bei der Wohnungssuche ein Kriterium. Zu diesem Schluss kommt eine Meta-Analyse der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), die in 71 Feldexperimenten über rund 40 Jahre hinweg (1973 bis 2015) den Mietwohnungsmarkt westlicher Länder auf Diskriminierung überprüft hat und deren Ergebnisse nunmehr zusammengefasst hat.