Im Oktober 2017 wechselte der Verwaltungswissenschaftler Christian Geiger von Ulm nach St. Gallen (Ostscheiz), um die neu geschaffene Stelle des "Chief Digital Officers" anzutreten. In einem Interview mit der Bauzeitschrift "baublatt" (Adliswil) berichtet Geiger über seine Tätigkeit in der rund 80.000 Einwohner zählenden Stadt: "Es ist eine Querschnittsstelle, die keinem bestimmten Bereich, wie etwa der Standortförderung oder der IT, angegliedert sein sollte. Ich bin in St. Gallen dem Stadtpräsidenten angegliedert, arbeite aber für alle Stadträte. Der Digitalbeauftragte sollte in der Lage sein, verschiedene Hüte aufzustzen. Dabei ist eine 'Wir als ganze Stadt'-Denkweise essenziell. Im vergleich zum sehr verbreiteten abteilungsweisen Gärtchendenken." (ik)

Das Magazin für Kommunalwirtschaft