Auf der Mitgliederversammlung Ende September in Dresden ist Bernhard Reiling (Chef der Reiling-Gruppe) als Nachfolger von Burkhard Landers zum Präsidenten des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) gewählt worden. Der Präsident der Industrie- und Handelkammer (IHK) Niederrhein, Landers, hatte nach sechs Jahren an der Verbandsspitze nicht wieder kandidiert und wurde zum Ehrenpräsidenten gewählt.

Acht Thüringer Fernwärmeversorger haben nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums in Thüringen ihre Preise gesenkt. Grund für die Preisnachlässe war eine Überprüfung der Thüringer Fernwärmeversorger durch die Landeskartellbehörde. Die Abfrage unter 43 Anbietern habe ergeben, dass acht Unternehmen um mindestens zehn Prozent über dem Durchschnittspreis aller Versorgungsunternehmen lagen, heißt es in der Pressemitteilung des Ministeriums.

P1020333Wie die Bundesnetzagentur mitteilt, sind heute im Rahmen des Price-Cap-Verfahrens die Entgelte der Deutschen Post AG (DP AG) für Briefsendungen bis 1.000 Gramm genehmigt worden. Danach werden sich die Standardporti der DP AG im kommenden Jahr leicht erhöhen. Der Briefpreis für Sendungsmengen unter 50 Stück steigt von 55 Cent auf 58 Cent. Der Maxibrief wird 2,40 Euro statt bislang 2,20 Euro kosten. Auch im Bereich der internationalen Briefsendungen sind einzelne Preisanhebungen vorgesehen. Die Bundesnetzagentur genehmigt damit erstmals seit 15 Jahren eine Preiserhöhung bei den Standardbriefentgelten. Nicht vom Price-Cap-Verfahren erfasst, ist das in den letzten Jahren deutlich angestiegene Paket- und Logistikgeschäft der DP AG. Die heutige Genehmigung gilt ab dem 1. Januar 2013 und ist bis zum 31. Dezember 2013 befristet.

(Foto: rc)

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Otto Kentzler haben heute in Berlin den Start der gemeinsamen "Mittelstandsinitiative Energiewende" bekannt gegeben. Durch einen stärkeren Dialog vor Ort, einer Optimierung von Information und Beratung sowie der Verbesserung von Weiterbildung, Qualifizierung und Erfahrungsaustausch sollen mittelständische Unternehmen konkrete Unterstützung erhalten. So soll branchen- und zielgruppenspezifisch eine Ansprache der Unternehmen vor Ort erfolgen, ihnen durch Experten Hilfestellung gegeben und die Anwendung von Musterlösungen, beispielsweise zur Energieeinsparung, in der Breite vorangetrieben werden, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. Die Vereinbarung könne in Kürze im Internet abgerufen werden.

DSC_2332Die "Neander Energie GmbH" ist heute an den Start gegangen. Das von den nordrhein-westfälischen Städten Erkarth, Wülfrath und Heiligenhaus und ihren jeweiligen  Stadtwerken gegründete Unternehmen kauft und verkauft interkommunal Strom und Gas. Zum Geschäftsfeld gehören zunächst der Kreis Mettmann sowie die Nachbarstädte Wuppertal, Düsseldorf und Essen. Gleichberechtigte Geschäftsführer des neuen Unternehmens mit Sitz in Wülfrath (in den Räumen der Stadtwerke) sind die Leiter der jeweiligen Stadtwerke: Michael Scheidtmann (Heiligenhaus), Gregor Jeken (Erkrath) und Ulrich Siepe (Wülfrath).

(Foto: rc)

P1010663Seit 2007 sind über 60 Stadtwerke-Neugründungen und über 170 Konzessionsübernahmen durch Kommunen und kommunale Unternehmen zu verzeichnen. Auch in den kommenden Jahren stehen bundesweit eine Vielzahl an Strom- und Gasverträgen zur Neuverhandlung aus. Um Kommunen und kommunale Unternehmen im Konzessionswettbewerb zu unterstützen, haben heute in Berlin die Hauptgeschäftsführer der Kommunalen Spitzenverbände und des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) die Neuauflage ihrer gemeinsamen Informationsbroschüre "Konzessionsverträge - Handlungsoptionen für Kommunen und Stadtwerke (2012)" vorgestellt.

(Foto: rc)

a7c2dcde5bKai Uwe Krauel (Foto) ist am Montag auf einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung zum neuen Chef der Braunschweiger BS Energy berufen worden. Der gebürtige Braunschweiger Krauel wird zum 1. Oktober 2012 den Vorstandsvorsitz in der BS ENERGY Gruppe von Francis Kleitz übernehmen. Der 48-jährige Rechtsassessor und Diplom-Finanzwirt (FH) war zuletzt Geschäftsführer der Veolia Wasser GmbH und der OEWA Wasser und Abwasser GmbH. Francis Kleitz will nach elf Jahren in Deutschland in seine Heimat zurückkehren, um sich in Frankreich neuen Herausforderungen zu stellen, teilte das Unternehmen mit.

(Foto: BS Energy)

Die FPD halte die Förderung regenerativer Energien für ineffizient und wolle sie deshalb grundlegend umbauen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Kurzfristig setzten die Liberalen auf eine niedrigere Besteuerung der Stromkosten, geringere Einspeisegebühren und eine Begrenzung des Ökostromausbaus. Das gehe aus einer Beschlussvorlage hervor, die die FDP heute beraten werde und die der FAZ bereits vorliege. Mittelfristig visiert danach die FDP die Ablösung des Fördersystems nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) durch ein Quotenmodell an.

"Stromsparen ist die beste Energiequelle", betonte zum Wochenende der Vorstandsvorsitzende des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie, Dr. Georg Müller und stellte die neue Energiesparkampagne vor. Als erster Versorger in Baden-Württemberg belohnen die Mannheimer ihre Privatkunden über eine Aktion mit direkten Prämien für einen geringeren Stromverbrauch. Im Laufe eines Jahres könnten die Kunden über die Sparkampagne mehr als 200 Euro einsparen, rechnete Müller vor. Weitere Informationen zum Energiesparen à la Mannheim hier.

Hans-Jörg Bullinger, noch bis zum 1. Oktober 2012 Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft und wie Die Welt tituliert, "Deutschlands oberster Wissenschaftler", sagte im Sonntagsinterview: "Wir stehen unter Beobachtung. Nach Fukushima hat man gesagt: 'Respekt, Respekt, dass die Deutschen die Energiewende hinbekommen wollen'. Nun sind wir unter Druck. Denn falls wir die Energiewende in den Sand setzen, schadet das unserem Ansehen als Technologienation. Die Folgen wären also weit gravierender als nur für unsere eigene Energieversorgung. Die Welt würde an der Leistungsfähigkeit Deutschlands zweifeln. [...] Die Energiewende ist zu schaffen, man muss sie nur beginnen und dann auch komplett durchziehen."

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Das Magazin für Kommunalwirtschaft

Termine / Veranstaltungen

07.05.2019   Berlin 

 

Transformation der Industrie vor der Herausforderung des Klimawandels

 

08./09.05.2019  Tübingen 

 

VKU-Forum: Neue Geschäftsfelder durch Kooperation

 

21./22.05.2019 Berlin

 

 

Abfallwirtschaft im Aufbruch - Bundeskongress der kommunalen Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

 

                          
mehr ...   

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm