Die Gelsenwasser AG hat eine 25,1prozentige Beteiliung an dem regionalen IT-Dienstleister, der Gelsen-Net Kommunikationsgesellschaft erworben. Wie das Versorgungsunternehmen am Freitag mitteilte (8.2.) bleiben die Stadtwerke Gelsenkirchen mit 74,9 Prozent mehrheitlich Eigentümer ihres Tochterunternehmens.

 

Ulrich Köllmann, Geschäftsführer der Stadtwerke in Gelsenkirchen, freut sich über die "erfolgversprechende Partnerschaft". Henning Deters, Vorstandsvorsitzender von Gelsenwasser, sieht in dem Engagement ein neues, wichtiges Standbein. Gelsen-Net möchte im Zuge der Kooperation das Versorgungsgebiet in der Region erweitern. Laut Gelsenwasser stehen "besonders weitere Städte im Kreis Recklinghausen im Fokus". Gelsen-Net liefert Komplettlösungen in den Bereichen Telefonie, Internet, Standortvernetzungen und Cloud-Dienste. Das IT-Systemhaus betreibt aktuell in Gelsenkirchen und den benachbarten Städten Bottrop, Gladbeck und Herten ein eigenes Glasfasernetz. (ik)

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Das Magazin für Kommunalwirtschaft

Termine / Veranstaltungen

07.05.2019   Berlin 

 

Transformation der Industrie vor der Herausforderung des Klimawandels

 

08./09.05.2019  Tübingen 

 

VKU-Forum: Neue Geschäftsfelder durch Kooperation

 

21./22.05.2019 Berlin

 

 

Abfallwirtschaft im Aufbruch - Bundeskongress der kommunalen Abfallwirtschaft und Stadtreinigung

 

                          
mehr ...   

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm