Zwei Stadtquartiere in Mönchengladbach (Rheindalen und Hardterbroich) werden derzeit im Praxistest als Vorreiter für die Städteplanung der Zukunft so gestaltet, dass sich Senioren sicher und barrierefrei in der Stadt bewegen können. Seit November 2015 arbeitet das auf Immobilien spezialisierte Beratungsunternehmen Drees & Sommer gemeinsam mit Partnern an diesem zukunftsweisenden Projekt der Stadtplanung: Das Forschungsvorhaben UrbanLife+ zielt darauf ab, älteren Menschen mit Hilfe von digitalen Lösungen den Alltag im öffentlichen Raum zu erleichtern.

Ampeln, die ihre Grünphase bei Bedarf verlängern. Sitzbänke, zu denen kreislaufschwache Menschen im Notfall geleitet werden können. Bordsteine, die sich für Rollatoren absenken. Straßenlaternen, die ihre Beleuchtung dem Sehvermögen der Passanten anpassen, oder auch Sensoren, die auf Gefahren an Straßenübergängen und Kreuzungen hinweisen. Mithilfe von Mensch-Technik-Interaktion (MTI) ist Drees & Sommer als Partner des Forschungsvorhabens daran beteiligt, das tägliche Leben für Senioren sicherer zu machen.

"Bänke, Straßenlaternen oder Hinweisschilder werden smart, indem wir sie mit IT ausstatten", erklärt Prof. Stefan Kim vom Fachgebiet Wirtschaftsinformatik an der Universität Hohenheim das Grundprinzip. "Die Objekte sind miteinander vernetzt, die Menschen interagieren mit ihnen und erhalten so technische Unterstützung bei ihrem Weg durch die Stadt."

Die Wissenschaftler der Universität Hohenheim unter Projektkoordinator Dr. Jörg Leukel haben die Federführung des noch bis Oktober 2020 laufenden Projekts "UrbanLife+" übernommen. Bis dahin werden Experten der Bereiche Wirtschaftsinformatik, Informatik, Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Stadtplanung interdisziplinär zusammenarbeiten. Alle Praxiserprobungen finden in Mönchengladbach statt und werden von der Sozial-Holding der Kommune koordiniert. Neben dem Beratungsunternehmen Drees & Partner, der Universität Leipzig und der Universität der Bundeswehr in München sind mehrere Umsetzungspartner aus Mönchengladbach beteiligt.

Safety-Atlas weist den Weg

Am Ende der Prototypen-Phase für intelligente Beleuchtungen, Bordsteine und Sitzbänke soll ein sogenannter Safety-Atlas als Grundlage für die Weiterentwicklung der Stadtmobiliare mit Daten und umfassenden Analyseergebnissen entstehen. Diesen Leitfaden erstellt das Team von Drees & Sommer. Er enthält unter anderem alle relevanten, städtebaulichen Objekte mit ihren Geokoordinaten sowie bestimmten Merkmalen. Dazu zählen beispielsweise Bänke, Haltestellen, Bordsteine, Fahrradwege, der Wegbelag, Wegstrecken oder die Wegneigung.

„Der Safety Atlas wird Stadtplanern und MTI-Entwicklern zeigen, wie sie Stadtquartiere anpassungsfähig gestalten können, damit ältere Menschen auch künftig am öffentlichen Leben teilhaben können. Denn vieles, was für Mönchengladbach gilt, lässt sich auf andere Städte übertragen“, erklärt Mustafa Kösebay, Associate Partner bei Drees & Sommer.

"InnovaKomm"

Das UrbanLife+Projekt ist eines von insgesamt fünf Projekten aus dem Wettbewerb „Innovationen für Kommunen und Regionen im demografischen Wandel“ (InnovaKomm). Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert diese Projekte mit insgesamt rund 23 Millionen Euro. Für Möchengladbach sind 6,19 Millionen Euro veranschlagt (davon 78 Prozent Förderanteil durch das BMBF). Neben Mönchengladbach ist die Grafschaft Bentheim (Niedersachsen) mit dem Projekt "Dorfgemeinschaft 2.0", Freiburg mit dem Online-Forum "SoNaTe", das Saarland mit dem flächendeckenden Mobilitätsservice "MobiSaar" sowie Stuttgart mit der Serivcestelle "KommiT" dabei. (ik)

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Das Magazin für Kommunalwirtschaft

Termine / Veranstaltungen

18./20.09.2019 Leipzig

 

 

9. VDV-Personalkongress: Leben, arbeiten und lernen in der Smart City

 

24./25.09.2019 Karlsruhe

 

 

K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft

 

22./24.10.2019 Berlin

 

 

Smart Counrty Convention

 

07.11.2019 Hattingen (LWL Industriemuseum)

 

 

INSIDE - der Kongress der rku.it

21./22.11.2019 München

 

 

VKU-Personalforum 2019

25.11.2019 Frankfurt am Main

 

 

Smart Cities durch digitale Beteiligung

 

25./26.11.2019 Berlin

 

 

dena-Energiewende-Kongress 2019

     

                          
mehr ...   

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm