Der Gasometer Oberhausen wird "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland". Am 6. September wird dem Industriedenkmal am Rhein-Herne-Kanal der offizielle Titel durch die Bundesingenieurkammer und die Ingenieurkammer-Bau NRW verliehen.

 

Seit 2007 erhielten 25 Bauwerke diese Auszeichnung. Der bei seiner Inbetriebnahme 1929 größte Gasbehälter Europas feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Jubiläum. Bis 1988 blieb er in Betrieb. Danach entging er nur knapp dem Abriss, um 1994 als außergewöhnliche und nach eigener Bezeichnung als "höchste Ausstellungshalle Europas" (117,5 Meter) zu eröffnen. Das technische Bauwerk entsprechend umzugestalten war weltweit ein Pilotprojekt und eine Herausforderung. Bis heute gelte der Gasometer Oberhausen als Symbol für ein bedeutendes Stück Industriegeschichte, so die Bundesingenieurkammer. (ik)

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Das Magazin für Kommunalwirtschaft

Termine / Veranstaltungen

18./20.09.2019 Leipzig

 

 

9. VDV-Personalkongress: Leben, arbeiten und lernen in der Smart City

 

24./25.09.2019 Karlsruhe

 

 

K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft

 

22./24.10.2019 Berlin

 

 

Smart Counrty Convention

 

07.11.2019 Hattingen (LWL Industriemuseum)

 

 

INSIDE - der Kongress der rku.it

21./22.11.2019 München

 

 

VKU-Personalforum 2019

25.11.2019 Frankfurt am Main

 

 

Smart Cities durch digitale Beteiligung

 

25./26.11.2019 Berlin

 

 

dena-Energiewende-Kongress 2019

     

                          
mehr ...   

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm