Der neue Fachbeirat Antrieb und Energiemanagement der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik hat kürzlich seine Arbeit aufgenommen. Mit Experten aus unterschiedlichen Arbeits- und Forschungsbereichen will der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zur Versachlichung der Themen Mobilität und Emissionen beitragen.

Die Deutschen kaufen immer mehr Neuwagen. Drei Viertel der 3,3 Millionen Neuzulassungen im Jahr 2016 haben eine der grünen Effizienzklassen (A+, A, B). In der oberen Mittelklasse sind es 95 Prozent. Der Anteil alternativer Antriebe ist nur geringfügig gestiegen (von 1,7 auf 2 Prozent). Auch die CO2-Reduktionen der Gesamtflotte um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr bleiben hinter den Erwartungen zurück. Dies sind die zentralen Ergebnisse des jährlich erscheinenden Monitoring-Berichts über Pkw-Neuzulassungen der Deutschen Energie-Agentur (dena), der heute in Berlin vorgestellt wurde.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) setzt weiter auf strombetriebene Busse. Im August sollen die beiden 12-Meter-Fahrzeuge des Herstellers Ebusco ausgeliefert werden. Es geht weiter: Heute (25.7.) noch soll die Ausschreibung für zwei Elektro-Gelenkbusse erfolgen, teilte die MVG mit.

In den kommenden 14 Tagen testet die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) den "CapaCity"-Gelenkbus. Der knapp 20 Meter lange Mercedes-Bus ist fast zwei Meter länger als herkömmliche Gelenkbusse.

Ab 2018 wollen die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) Brennstoffzellen-Busse einsetzen. Dazu holen sie die andere städtische Tochter, die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) mit ins Boot. Die soll den Wasserstoff bereitstellen, mit dem die Busse betankt werden.