Die Stadtwerkekooperation Trianel (Aachen) geht mit ihrem Geschäftsführer Oliver Runte (Foto) in die Verlängerung. Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung haben sich mit Runte auf einen Vertrag bis 2023 verständigt, teilte Trianel kürzlich mit.

Neben der Leitung des Restrukturierungsprogramms verantwortet der 50-Jährige promovierte Chemiker die Bereiche Handel und Portfoliomanagement, Recht und Personal sowie die neugeschaffenen Bereiche Energiedatenmanagement und 24/7-Services, Energiehandels-IT und IT-Services. Oliver Runte steht auch künftig gemeinsam mit dem Sprecher der Geschäftsführung Sven Becker an der Spitze der Stadtwerkekooperation. Im Team mit Becker leitet Runte zusätzlich den Bereich Vertrieb und Marketing.

"Nicht zuletzt durch sein Engagement im zurückliegenden Jahr konnte der umfassende Restrukturierungsprozess weiter forciert werden. Der Umbau des Beschaffungs- und Handelsgeschäft und die Stärkung der Digitalisierungsstrategie zählen mit zu seinen Verdiensten“, erklärte Dietmar Spohn, Aufsichtsratsvorsitzender der Trianel und Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum. (ik)