Der Aufsichtsrat der Üstra - Hannoversche Verkehrsbetriebe AG hat kürzlich einen neuen Vorstand bestellt. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Volkhardt Klöppner. Denise Hain wurde zur neuen Arbeitsdirektorin bestellt. Der bisherige Vorstandsvorsitzende André Neiß sowie der für Personal und Betrieb zuständige Vorstand, Wilhelm Lindenberg, wurden vom Aufsichtsrat abberufen und mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Der 49-jährige gebürtige Hannoveraner Volkhardt Klöppner übernimmt als Newcomer in der Branche seine neue Position. Er war zuvor bei großen Handelsunternehmen und Unternehmen der Gesundheitstechnik als Vorstand und Geschäftsführer tätig. Der Üstra-Aufsichtsratsvorsitzende, Ulf-Birger Franz, erklärte zur Neubesetzung des Vorstands, dass man sich bewusst für einen Manager mit Erfahrung in verschiedenen Branchen entschieden habe, um wieder Ruhe in das Unternehmen zu bringen. Denise Hain kommt als Insiderin. Die 39-jährige neue Arbeitsdirektorin war zuvor Betriebsratsvorsitzende des Unternehmens.

Weiterer Vorstandsposten für die Zukunft

Der Aufsichtsrat kündigte an, einen weiteren, dritten Vorstand zu berufen. Im kommenden Jahr werde die Funktion eines Vorstands für Betrieb und Innovation ausgeschrieben. Gleichzeitig beschloss der Aufsichtsrat, neue Regelungen zur Unternehmensführung einzuführen, damit sich Fehler und Rechtsverstöße bei Auftragsvergaben und Fördermitteln nicht wiederholten.

Ein verworrendes Ausschreibungsverfahren um den Auftrag für die Werbekampagne "Üstra rockt" sorgte für Unruhe in dem Unternehmen. Darüber hinaus wird dem Unternehmen zur Last gelegt, elf Hybridbusse geordert zu haben, bevor der offzielle Förderbescheid des Landes vorgelegen habe. (ik)