Der Technische Geschäftsführer der Energie und Wasser Potsdam (EWP), Ulf Altmann (Foto), hat kürzlich um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages zum Jahresende 2018 gebeten. Nach Mitteilung der EWP haben die Gremien dem Wunsch von Altmann entsprochen.

Zusammenfassend lässt sich Altmann mit den Worten zitieren: "Ich muss Potsdam und die EWP mit größtem Bedauern aus persönlichen Gründen verlassen". Altmann war erst im Frühjahr 2017 zum Geschäftsführer bestellt worden und bildete seitdem gemeinsam mit Sophia Eltrop als kaufmännischem Part die Unternehmensführung. Eltrop werde voraussichtlich ab 1. Januar 2019 als alleinige Geschäftsführerin die EWP leiten bis zur Neubesetzung der vakanten Position.

Der Neubesetzung  an der Unternehmensspitze im Mai 2017 waren mehre Rücktritte und eine Interimsgesellschaft vorausgegangen. (ik)