Beate Kallenbach-Herbert (Foto) ist gestern (13.11.) von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) in die Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) berufen worden. Kallenbach-Herbert folgt auf Hans-Albert Lennartz, der aus Altersgründen Ende August 2018 aus der BGE-Geschäftsführung ausgeschieden ist.

Otto Schaaf, Vorstand der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, ist kürzlich ins Präsidium (Beisitzer) des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) gewählt worden.

Dörte Diemert (parteilos/Foto) wird neue Stadtkämmerin in Köln und bald den knapp fünf Milliarden starken Etat der Dompetropole verwalten. Sie wurde kürzlich mit großer Mehrheit als Nachfolgerin von Gabriele C. Klug vom Kölner Stadtrat gewählt. Klug scheidet am 7. Dezember 2018 aus dem Amt.

Der Technische Geschäftsführer der Energie und Wasser Potsdam (EWP), Ulf Altmann (Foto), hat kürzlich um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages zum Jahresende 2018 gebeten. Nach Mitteilung der EWP haben die Gremien dem Wunsch von Altmann entsprochen.

Die Stadtwerke Frankfurt an der Oder verlieren ihren Geschäftsführer Jörg Neuhaus (Foto). Der Aufsichtsrat der Stadtwerke gab Ende Oktober 2018 seine Zustimmung für dessen Vertragsende zum 30. Juni 2019.