Der technisch-wissenschaftliche Verein DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) will sich intensiver in politische Entscheidungsprozesse einbringen. Mit Dennis Rendschmidt (Foto) wurde kürzlich die dazu neu geschaffene Leitungsposition "Ordnungspolitik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" am Standort in Berlin besetzt. Neu im Team der DVGW ist auch Stefanie Schwarz als Referentin für Wissenschaftskommunikation.

Martin Börschel und Timo von Lepel sollen nach einer Information der Stadtwerke Köln (SWK) die neue Geschäftsführung des Kölner Stadtwerke-Konzerns bilden. Der für Personalangelegenheiten zuständige Ausschuss des Aufsichtsrates hat am gestrigen Dienstag (17.4.) eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Ein Beschluss des Aufsichtsrats soll zeitnah erfolgen.

Peter Becker, langjähriger Chef der Messe Husum & Congress in Schleswig-Holstein, wird neuer Leiter der Abteilung Recht und Finanzen der Unternehmensgruppe Arge Netz in Husum. Neu auf der Position als Referent für Energiepolitik am Standort Berlin ist Michael Pohl. Er verstärkt die wirtschaftliche Interessenvertretung des Unternehmens in der Bundeshauptstadt und Brüssel. Die Arge Netz zählt sich mit mehr als 340 Gesellschaftern zu den führenden Unternehmensgruppen der erneuerbaren Energieerzeugung.  (ik)

 

Für "alle überraschend" habe der langjährige Vorstand der Städtischen Werke in Kassel, Stefan Welsch (Foto), den Aufsichtsrat um Auflösung seines Vertrages gebeten, teilte das Unternehmen Ende der vergangenen Woche mit. Der Aufsichtsrat ist der Bitte am Freitag (13.4.) gefolgt. "Wir bedauern seine Entscheidung", erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende, Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD).

Bei den Stadtwerken Rodgau (Kreis Offenbach) hat es zum 1. April 2018 einen Personalwechsel gegeben. Markus Ebel-Waldmann, zuvor Kurhauschef und zeitgleich Geschäftsführer der Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden, hat die Nachfolge von Dieter Lindauer als Geschäftsführer der Stadtwerke angetreten.