Die Kölner Rheinenergie AG ist seit dem 1. Januar 2018 neuer strategischer Partner der benachbarten Stadt Pulheim (Kreis Bergheim). Die Kölner haben 49 Prozent der Anteile an den Stadtwerken Pulheim erworben. Nach knapp einjährigen Gesprächen hatten die Partner noch vor Weihnachten 2017 das Geschäft unter Dach und Fach gebracht.

Mit der Übernahme der Anteile von den bisherigen Partnern, dem Braunschweiger Energieversorgungsunternehmen BS-Energy und Veolia Deutschland, werde es künftig auch eine engere Zusammenarbeit zwischen Pulheim und Köln geben, heißt es vonseiten der Rheinenergie. Über die Höhe des Preises machten beide Partner einvernehmlich keine Angaben.

Personell bleibt es bei der bisherigen Doppelspitze der Pulheimer Stadtwerke mit zwei Geschäftsführern, von denen jeweils einer von beiden Anteilseignern entsandt wird. Derzeit nehmen diese Positionen der Erste Beigeordnete der Stadt Pulheim, Jens Batist (Stadtwerke Pulheim) und Harry Gersabeck (Rheinenergie) ein. (ik)