Die Kölner Rheinenergie AG ist seit dem 1. Januar 2018 neuer strategischer Partner der benachbarten Stadt Pulheim (Kreis Bergheim). Die Kölner haben 49 Prozent der Anteile an den Stadtwerken Pulheim erworben. Nach knapp einjährigen Gesprächen hatten die Partner noch vor Weihnachten 2017 das Geschäft unter Dach und Fach gebracht.

Steigende Preise und Gewinnmöglichkeiten im Energiesektor haben zahlreiche kommunale Versorger zu "überregionalen Playern in der Stromwirtschaft" aufsteigen lassen. In einem aktuell veröffentlichten Kurzbericht kommt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln zu dem Schluss, dass sich kommunale Unternehmen zunehmend in direkter Konkurrenz mit privaten Unternehmen in ihrer Position behaupten können. Trotz großer regionaler Unterschiede sieht das IW als arbeitgebernahes Wirtschaftsinstitut diese Entwicklung kritisch.

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) stellt das Dienstleistungsangebot für seine Mitglieder neu auf. Die Geschäftsfelder Akademie, Consult, Forum und Innovationen befinden sich ab sofort unter dem Dach der "neuen" VKU Service GmbH.

Die Rolle der Verteilnetzbetreiber war ein zentrales Thema der 9. VKU-NRW Tagung, einer gemeinsamen Initiative von VKU-NRW und der Düsseldorfer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, am 20. und 21. September in Zons am Rhein (Dormagen/Rhein-Kreis Neuss).

Die Stadtwerke Rietberg-Langenberg (Nordrhein-Westfalen) sind seit ein paar Tagen beschlossene Sache. Die Räte der Stadt Rietberg und der Gemeinde Langenberg haben sich kürzlich mehrheitlich für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung entschieden. Als strategischer Partner stehen beiden Kommunen die Stadtwerke Soest zur Seite.