Vom 9. bis 11. November 2018 findet in Nürnberg erstmalig das "Energiewende-Filmfestival" statt. Veranstalter sind das kommunale Filmhaus Nürnberg und das städtische Referat für Umwelt und Gesundheit. Energiemonopole und Klimawandel sind Topoi auch in der Filmgeschichte. Das Festival sucht die Auseinandersetzung und Reflexion zum Thema Menscheit und Energiebedarf im Rückblick wie als Science-Fiction. Den Start mach der Umweltthriller "Nuoc 2030".  (ik)