Vergleichsportale sind beliebt. Jeder zweite Internetnutzer hat schon einmal ein solches Portal genutzt. Welchen Preis der schnelle Überblick hat, bleibt dem Nutzer ebenso verborgen, wie die Bedingungen, nach denen der günstigste Stromanbieter oder der beste Reiseanbieter das Ranking anführt.

Rettungskräfte von Feuerwehr und Polizei sehen sich immer wieder verbaler und körperlicher Gewalt ausgesetzt. Wissenschaftler der Ruhr Universität Bochum (RUB) haben sich diesen Vorwürfen angenommen und aktuell mehr als 800 Personen befragt. Danach sahen sich die Rettungskräfte während ihres Einsatzes hauptsächlich verbaler Gewalt (60 Prozent) ausgesetzt. 13 Prozent der Befragten waren in den vergangenen 12 Monaten mindestens einmal Opfer von körperlicher Gewalt.

Wenn es nach Zahlen geht, dann führt der Single-Haushalt die Statistik an. Wie das Statstische Bundesamt (Destatis) aktuell mitteilt, lebten 2016 in rund 41 Prozent aller Haushalte nur noch eine Person. Damit hat sich die Zahl in den letzten fünf Jahren so gut wie nicht verändert. 2011 lag der Wert bei 40 Prozent.

Zwischen 2010 und 2015 sind die 78 Großstädte in Deutschland um mehr als 1,2 Millionen Einwohner (plus 4,9 Prozent) gewachsen. Nach einer Analyse des in Bonn ansässigen Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) überlagern sich derzeit zwei Trends: Während die Zuwanderungszahlen aus dem Ausland gestiegen sind, geht die Binnenwanderungsbilanz in den Großstädten zurück.

Die Kriminalstatistik verändert sich. Das Gefühl in der Bevölkerung sagt, dass hohe Asylbewerberzahlen mit steigenden Kriminalitätsraten einhergehen. Wissenschaftler der Universitäten in Bochum und in Köln wollen nun prüfen, ob diese These haltbar ist.