930 Photovoltaikanlagen auf Privatgebäuden zählen die Stadtwerke Unna in ihrer Kommune. Jetzt sollen auch Mieter der Kreisstadt in Nordrhein-Westfalen Solarstrom vom Dach beziehen können. 

Die Stadtwerke Unna und die örtliche Kreis- Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) realisieren das erste Mieterstrom-Pilotprojekt in Unna-Massen. Die PV-Anlage verfügt über eine Leistung von 9,9 kWp (Nennleistung "Kilowatt peak" einer PV-Anlage), die nach Angaben der Stadtwerke für den Eigenverbrauch der vier Mietparteien ausreichen wird. Sollte die Sonne als Produzent schwächeln, gleichen die Stadtwerke den Strombedarf aus. UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer sieht das Thema Mieterstrom als wichtigen Baustein, nachhaltige und zukunftsorientierte Wohnobjekte zu schaffen. (ik)