Die Essener RWI-Wissenschaftler Mark Andor, Manuel Frondel und Colin Vance haben für ihr Arbeitspapier zur deutschen Energiewende den USAEE/IAEE 2017 Working Paper Best Paper Award erhalten. Mit diesem Preis zeichen die Amerikanische (USAEE) und die Internationale (IAEE) Vereinigung von Energieökonomen das beste Arbeitspapier des Jahres aus. Die deutschen Wissenschaftler beschäftigen sich in ihrem Papier mit der Tatsache steigender Strompreise und gleichzeitig sinkender Bereitschaft der Verbraucher höhere Kosten für "grünen" Strom in Kauf zu nehmen.

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Umelt und Naturschutz haben heute (9.4.) in Berlin weitere 60 Unternehmen für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgte im Rahmen der Jahresveranstaltung der Initiative.

Die Stadtwerke Düsseldorf erweitern ihren Vertrieb für den Heizungsmarkt im Internet. In Kooperation mit der Düsseldorfer SHK-Innung (Sanitär, Heizung, Klima) und der GC-Gruppe als großem Fachhandelspartner wurde das Online-Tool "Thermobox" entwickelt. Nach erfolgreicher Testphase in SHK-Betrieben steht das Portal jetzt auch dem Endverbraucher zur Verfügung. Die Wärme-App bietet damit nicht nur Fachhandwerkern die Möglichkeit, Angebote für einen Heizungstausch in Minutenschnelle abzurufen.

Wie der Bundesverband der Energie-und Wasserwirtschaft (BDEW) mitteilt, haben sich 17 neue Unternehmen für eine Mitgliedschaft entschieden. Dazu zählen klassische Energie-und Wasserversorger, aber auch Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, IT-Dienstleistungen und der Wohnungswirtschaft, wie Hauptgeschäftsführer Stefan Kapferer hervorhebt. Der BDEW sei der einzige Verband, der diese neue Energiewelt in Gänze repräsentiere.

Der Energieverbrauch ist in Deutschland im vergangenen Jahr um knapp ein Prozent gestiegen. Nach den heute (16.3.) veröffentlichten Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen stieg der Verbrauch von Mineralöl und Erdgas. Rückgänge gab es bei Kohle und Kernenergie. Die erneuerbaren Energien legten teilweise kräftig zu. Für den Verbrauchsanstieg wird vor allem die positive Konjunkturentwicklung verantwortlich gemacht. Die energiebedingten CO2-Emissionen stagnieren.

Unterkategorien