Buergerbuero Kleve Foto KozanakAm 14. April 2015 veranstaltet der Innovators Club des Deutschen Städte- und Gemeindebundes in Berlin eine Innovators Lounge mit dem Titel „Das mobile Rathaus“. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf der Fragestellung, wie Verwaltung künftig digital und persönlich gestaltet werden kann.

(Foto: rc)

Rathaus_AttendornDer Fachbereich Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz in Halberstadt und der IT-Dienstleister Materna haben eine bundesweite, repräsentative Studie zum Stand der Umsetzung des E-Government-Gesetzes durchgeführt. Mehr als 100 Teilnehmer aus Bund und Ländern sowie den 300 größten Städten zählt die Online-Studie. Die Ergebnisse werden heute im Rahmen der CeBIT in Hannover vorgestellt.

(Foto: rc)

IT_Schloss_und_SchluesselDas Bundeskabinett hat am Mittwoch ein ressortübergreifendes Forschungsprogramm "Sicher und selbstbestimmt in der digitalen Welt" für die IT-Sicherheit beschlossen. "Wir müssen unsere Daten besser schützen und brauchen dafür die Forschung", erklärte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) gestern in Berlin.

(Foto: rc)

Der nächste Kaminabend (1. Dezember 2014) des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Bundesverbandes Deutscher Internet Portale (BDIP) gehört dem Thema "Der Mobile-Trend erreicht die Verwaltung".

Unvorstellbare 40 Millionen Terabyte Daten muss das Internet bald verwalten können, wenn 2020 voraussichtlich mehr als 24 Milliarden Sensoren und Geräte am Netz hängen werden.