Die sauberste Kilowattstunde ist die, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Eine Binsenwahrheit, die von der Deutschen Energie-Agentur (Dena) stets mit dem Thema Energieeffizienz verknüpft wird. Diese soll gesteigert und als Rendite- und Geschäftsmodell etabliert werden. Das hört sich erst einmal gut an. Doch wie sehen die passenden Modelle in der Praxis aus? Ist die Energieeffizienz ein gewinnbringendes Geschäftsfeld für Stadtwerke?

Der Markt für mobile Informations- und Kommunikationstechnologien boomt. Das kommunale Fuhrparkmanagement bleibt von diesen Entwicklungen nicht verschont. Telematik und Logistik sind in dem Fall die Stichworte für neue Herausforderungen. Die Teilnehmer des rathausconsult-Roundtable Ende Februar 2017 auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn diskutierten über das Verwalten, Planen, Steuern und Kontrollieren ihrer Fahrzeugflotten.

 DUU5151
Das Center für kommunale Energiewirtschaft an der Universität Köln kommt in einer aktualisierten, im August 2016 veröffentlichten Benchmarking-Studie unter anderem zu dem Schluss, dass Stadtwerke in Kooperationen erfolgreicher sind als die ohne. So einfach wie sich das anhört, ist es aber noch lange nicht.

Foto: rc/Hartmut Bühler

Es gibt schon den Begriff "Immobilien-Darwinismus". Eine griffige Beschreibung, um die momentane Wohnraumsituation anschaulich zum Ausdruck zu bringen. Der Wettbewerb um bezahlbaren, urbanen Wohnraum wird all diejenigen ins Umland verdrängen, die nicht so wohlhabend sind, die Mieten in den Innenstädten bezahlen zu können.

Über Vorsorgemaßnahmen einen Cyberangriff professionell zu managen, rathausconsult 2/2016, Ingrid Kozanák

roundtable_cybercrime

Kein Unternehmen ist Hackern & Co schutzlos ausgeliefert, wenn man vorbereitet ist. So lautet eine Botschaft der neun Experten, die der Einladung von rathausconsult Ende Mai 2016 zum Roundtable-Gespräch ins Cybercrime-Kompetenzzentrum des LKA nach Düsseldorf folgten. 2011 richtete das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) das Cybercrime-Kompetenzzentrum ein. Experten des Single Point of Contact (SPoC) sind seit dem unter der Rufnummer (0211) 939 4040 rund um die Uhr erreichbar. (ik)

 

 

 

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.