Dr. Joseph Frechen,  Niederlassungsleiter bulwiengesa AG in Hamburg

 

Prof. Dr. Rolf Heyer, Geschäftsführer der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft Bochum mbH, Bochum

 

Dipl.-Ing. Dirk Hünerbein,
Architekt und Senior Projektpartner und Head of Retail bei Drees & Sommer in Hamburg

 

Manuel Jahn, zum Zeitpunkt der Diskussionsrunde in der Funktion als Head of Financial Services, Fashion & Lifestyle Geomarketing bei der GfK in Hamburg (seit dem 1. Oktober 2017 Head of Business Development bei der Habona Invest GmbH in Frankfurt am Main)

 

Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB, Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH in Hamburg

 

Dr. Olaf Otting, Rechtsanwalt und Partner bei Allen & Overy in Frankfurt am Main

 

Dipl.-Ing. Matthias Pfeifer, Architekt und Geschäftsführender Gesellschafter bei RKW Architektur+ in Düsseldorf

 

Sascha Stille, Leiter Expansion Vollsortiment Region Nord der Rewe Group in Norderstedt

 

Moderation:

Thorsten Müller, Geschäftsführender Gesellschafter der Verlagsgesellschaft Handelsimmobilien Heute (hi-heute) in Düsseldorf  

Der Kunde hat die Wahl: Geht er in die Stadt oder digital einkaufen oder beides? Die Zeiten, dass Händler nur über einen einzelnen Vertriebsweg ihre Ware an den Kunden bringen, sind unter dem Einfluss der Digitalisierung vorbei. Online- und Offline-Handel verschmelzen. Was passiert mit unseren Innenstädten, wenn der Einkauf digitaler wird? Weniger Kaufhäuser, mehr Gastronomie und autofreie Freizeitoasen? So einfach ist die Lage auch wieder nicht und zudem in jeder Stadt anders. Auf Einladung von Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB, befasste sich die jüngste Runde am rathausconsult-Roundtable Mitte September in Hamburg mit dem Thema Innenstadtentwicklung in Zeiten des Online-Handels.

Die ausführliche Berichterstattung in rathausconsult 4/2017. (ik)

Fotos: rathausconsult/Hartmut Bühler