Das Medium

rathausconsult behandelt alle Aspekte kommunaler Wirtschaftstätigkeit:

  • Die Strukturen der wirtschaftlichen Betätigung (Eigenbetriebe der Verwaltung, kommunale Unternehmen, Zweckverbände).
  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen (Rechtssprechung auf Ebene der EU, des Bundes und der Länder).
  • Die Organisation der wirtschaftlichen Betätigung (Beteiligungsmanagement, Tätigkeit von Aufsichtsgremien, Personalmanagement).

Die Ausgangslage

Die wirtschaftliche Betätigung der Kommunen hat sich im Zusammenhang mit der EU-Marktliberalisierung erheblich gewandelt. Aus lokalen und regionalen Monopolen entwickelten sich hart umkämpfte Wettbewerbsmärkte, wo kommunale mit privaten Anbietern konkurrieren.
Kommunale Wirtschaftstätigkeit weist zur Privatwirtschaft jedoch auch wesentliche Unterschiede auf. Prägend für die Kommunen ist die hohe Komplexität der dortigen Entscheidungsprozesse.

Die Situation

Kommunale Medien richten sich im Regelfall an spezielle Zielgruppen. Beispielsweise nur an die Verwaltungen oder nur an die Stadtwerke. Diese Segmentierung wird der Komplexität kommunalwirtschaftlicher Entscheidungsprozesse jedoch nur unvollständig gerecht.

Die Lösung

Mit der Entwicklung des Titels rathausconsult, dem Magazin für kommunale Wirtschaftstätigkeit, hat die Union Betriebs- GmbH im Jahr 2002 eine Lücke in der kommunalen Publizistik geschlossen. Seit der Ausgabe März 2006 erscheint nach einem umfassenden Relaunch das neue rathausconsult:

  • Kommunale Wirtschaftstätigkeit wird noch umfassender und in hoher redaktioneller Qualität in ihrer ganzen Komplexität dargestellt. Ein völlig neuer Ansatz in der Kommunalpublizistik.
  • Erstmals werden praktisch vollständig alle relevanten Entscheidungsträger im Bereich der kommunalen Wirtschafts tätigkeit erreicht: kommunale Amts- und Mandatsträger, die zudem auch als Mitglieder der Aufsichtsgremien kommunaler Unternehmen umfassende Entscheidungskompetenzen haben und die Vorstände und Geschäftsführer der kom munalen Unternehmen. Damit ist rathausconsult für das kommunale Marketing der Privatwirtschaft das strategische Medium. Alle, die über Beschaffungen und Investitionen auf kommunaler Ebene entscheiden, können jetzt auf Augenhöhe mit Informationen und Argumenten versorgt werden.
  • Die Berichterstattung ist fachorientiert, parteiunabhängig und -übergreifend

Ausgaben

Ausgabe 1/2017

Ausgabe 4/2016

Ausgabe 3/2016

Ausgabe 2/2016

Ausgabe 1/2016

Ausgabe 4/2015

Ausgabe 3/2015

Ausgabe 2/2015

Ausgabe 1/2015

Ausgabe 4/2014