Die Stadtoberhäupter der am Essener Steag-Konzern beteiligten Kommunen unterstützen weiterhin den Kurs des Energieerzeugers. Das erklärte kürzlich  deren gemeinsame Interessenvertretung, die Kommunale Beteiligungsgesellschaft (KSBG) in Essen.

Die Stadtwerke Trier (SWT) haben gleich drei Personalentscheidungen getroffen. Michael Schröder wird Nachfolger von Frank Birkhäuer. Im Vertrieb hat mit heutigem Datum (1.2.) Thomas Grulke die Leitung von Thomas Speckter übernommen.

Trianel (Aachen) hat die TÜV-Prüfung bestanden und aktuell die Zertifizierung als Gateway Administrator erhalten. Damit ist die Stadtwerke-Kooperation beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) als zertifizierter Gateway Administrator gelistet.

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Allerdings ist noch unklar, welche Technologie unter der Motorhauben das Rennen machen wird. Werden es Batterien und Ladesäulen sein oder Brennstoffzellen, die Wasserstoff tanken? Experten vom Forschungszentrum in Jülich haben einen Vergleich über die Kosten der jeweiligen Infrastruktur angestellt. Ergebnis: Beide Technologien sind notwendig, um die Verkehrswende erfolgreich zu meistern.

Das Vorstandsduo Castrillo-Lünser wird ab Januar 2019 die VRR-Verwaltung leiten. Ende der vergangenen Woche erfolgte dazu das einstimmige Votum des Verwaltungsrats des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) sowie dessen Verbandsversammlung.

Der Vorstand der Stadtwerke Rostock bleibt. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke bestellte kürzlich das Vorstandsduo mit Oliver Brünnich (Vorsitzender) und Ute Römer für weitere fünf Jahre.

Katja Steger (Foto) ist seit Jahresbeginn die neue Geschäftsführerin von E-wie-einfach. Die 43-Jährige folgt Oliver Bolay, der die Kölner Vertriebstochter von Eon nach neun Jahren auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Gleich sechs Ruhrgebietsstädte gehören zu den insgesamt elf Preisträgern des European Energy Award (EEA) in Nordrhein-Westfalen. Als einzige Kommune erhielt die Stadt Bochum den Award in Gold, das allerdings zum dritten Mal.

Die Verfügbarkeit von sauberem Wasser bleibt eine globale Herausforderung. Das junge Essener Unternehmen Intrapore macht sich diese Herausforderung zu eigen und konzentriert sich auf die Sanierung von Grundwasser. Gelsenwasser hat sich bereits zu Jahresbeginn mit 20 Prozent an Intrapore beteiligt, wie das Unternehmen heute (23.1.) in Gelsenkirchen mitteilte.

In knapp einem Jahr, zum 1.1.2019, tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft. Danach ist es gesetzlich vorgeschrieben, das Kunststoff-, Metall- und Verbundverpackungen eine Recyclingquote von 50 Prozent erreichen müssen. Das Bundesumweltministerium hat zur Unterstützung ein Innovationsprogramm aufgelegt.

Am Roundtable: "Wärmewende als Querschnittsaufgabe kommunaler Unternehmen" nahmen teil ...

Am Roundtable "Innenstadtentwicklung" nahmen teil ...

Termine / Veranstaltungen

23./24.02.2018 Essen

 

 

ENHack 2018 - Blockchain Hackthon

 

 

28.02.2018 Düsseldorf

 

 

10. Deutscher Handelsimmobilien-Gipfel

 

28.02./01.03.2018 Berlin

 

 

ETP-Kongress Straßenbeleuchtung

06.03./07.03.2018 Berlin

 

 

Treffpunkt Netze'18

 

 

12./15.03.2018 Köln

 

 

GFK-Geomarketing Praxistage

 

18./23.03.2018 Frankfurt am Main

 

 

Light + Building 2018

 

10.04.2018 Bochum

 

 

Bundeskongress "Offline-Strategien für die Innenstädte der Zukunft"

 

10./11.04.2018 Düsseldorf

 

 

Best of Blockchain

 

 

07./08.05.2018 Soest

 

Retailer Meeting 2018 - Das Treffen der Einzelhandelsspezialisten

                          
mehr ...   

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm