Das Essener Energieunternehmen RWE baut eine neue Zentrale in der Essener Nordstadt. Ab Sommer 2020 soll der neue Campus Platz für gut 2000 Mitarbeiter bieten. RWE zieht damit zürück an den Ort, die Altenessener Straße, an dem das Unternehmen vor 119 Jahren seine Geschäfte aufnahm.

Derzeit hat das Unternehmen seinen Sitz im gläsernen Turm in der Essener Innenstadt. Zum neuen Campus zählen drei getrennte, jeweils drei- bis viergeschossige Gebäude sowie bestehende Gebäude der RWE Supply & Trading und modernisierte Verwaltungsgebäude der Zeche Victoria Mathias.

Die Projektentwicklungsgesellschaft Lang & Cie. Rhein-Ruhr Real Estate AG aus Köln wird den Campus realisieren. Das Unternehmen hatte sich mit seinem Entwurf in einem Architektenwettbewerb durchgesetzt. RWE wird den Campus als Mieterin beziehen.

Aktuell befindet sich das Projekt laut RWE in der Genehmigungsphase. Bevor mit dem Neubau begonnen werden könne, müssten an der Altenessener Straße ein Rechnzentrum und die Kantine zurückgebaut werden. (ik)

 

Am Roundtable: "Wärmewende als Querschnittsaufgabe kommunaler Unternehmen" nahmen teil ...

Am Roundtable "Innenstadtentwicklung" nahmen teil ...

Termine / Veranstaltungen

 

20./21.06.2018 München

 

 

7. Deutscher Logistikimmobilien-Kongress 2018

 

04.07.2018 Stuttgart

 

 

Smart Energy and Mobility Solutions

 

 

11./12.09.2018 München

 

 

13. Deutscher Energiekongress

                          
mehr ...   

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm