Das Münchner U-Bahnnetz wird flächendeckend mit Digitalfunk ausgestattet. Darauf haben sich nach Mitteilung der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) die Stadtwerke München (SWM), die Stadt München sowie der Freistaat Bayern verständigt. Aktuell wird mit einer Planungs- und Bauzeit von vier Jahren und einem Kostenrahmen von rund 30 Millionen Euro gerechnet.

Deutsche Unternehmen aus der Energiewirtschaft sind nach Erkenntnissen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Ziel einer großangelegten weltweiten Cyber-Angriffskampagne. Das Amt arbeite intensiv an einer Vielfzahl von Verdachtsfällen heißt es aus Bonn.

Morgen (12. Juni) startet die Breitband- und Medienmesse  ANGA COM  in Köln. Der Veranstalter, der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA), meldet einen Ausstellerrekord von erstmals 500 Unternehmen aus 37 Ländern. Ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr.  Für den kommunalen Sektor bietet der VATM  (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten)  am Mittwoch (13. Juni) im Rahmen der Kongressmesse besondere Gesprächsrunden zum Thema Gigabit-Gesellschaft. Am Breitbandtag (14. Juni) ist der Besuch von Ausstellung in Kongress bei vorzeitiger Online-Anmeldung kostenfrei. (ik) 

Jung sein und digital vernetzt sein, ist eine klare Sache. Für die sogenannte "Generation Z" der 14- bis 19-Jährigen sind Social Media Plattformen von Anfang an gelebte Realität. Dass sie digitale Fußabdrücke im Netz hinterlassen ist ihnen bekannt, auch finden sie Datenschutz grundsätzlich wichtig, der Verzicht auf soziale Netzwerke kommt nicht in Betracht. Das Kölner Meinungsforschungsinstituts YouGov und BRAVO haben anlässlich des Inkrafttretens der DSGVO am heutigen Freitag in der Altersgruppe nachgefragt und eine Datenschutz-Jugendstudie erstellt.

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) hat Personalverstärkung im Sinne der kommunalen Ebene angekündigt. Ab sofort ist der Verband mit einem eigenen Referenten für die Landes- und Kommunalpolitik am Start. Sein Name: Jan Simons (34) aus Bonn. 

Egal wie alt die Heizungsanlage ist oder wie groß das Haus ausfällt, mit Smart Home-Systemen lässt sich der Gasverbrauch um bis zu 30 Prozent reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommen das Cologne Institut für Renewable Energy (CIRE) der Technischen Hochschule (TH) in Köln und der in der Domstadt ansässige Energieversorger RheinEnergie.

Fast alle Städte und Gemeinden in Deutschland (91 Prozent) schätzen die Potentiale der Digitalisierung und den zu erwartenden Mehrwert als hoch oder sehr hoch ein. Aber nur zehn Prozent der Kommunen bewerten ihren Status quo auf dem Weg zur "Smart City" mit der Note "gut". So lautet  das Fazit der Umfrage "Zukunftsradar Digitale Kommune", deren Ergebnisse der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) heute in Berlin (7.3.) präsentierte.

Wenn von Smart Energy die Rede ist, gelangen selten Wortmeldungen von Kunden in die Öffentlichkeit. Das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) hat Ende Februar zusammen mit der Plattform co2online eine Studie herausgebracht, die diesem Schweigen ein Ende bereitet. Die Studie "Smart Energy in Deutschland" gibt den Kunden eine Stimme. Sie ist Teil des von der Innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft geförderten Forschungsprojektes "Nutzerinnovationen für Smart Energy".

Intelligente Zähler bieten Energieerzeugern und Endnutzern die Plattform für eine umfangreiche Datenerhebung. Durch den Einsatz dezentraler Technologien wie Blockchain schaffen Smart Meter zudem Möglichkeiten für den sogenannten "Peer-to-Peer-Handel". Eine neue gemeinsame Publikation der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der European School of Mangement and Technology (ESMT) untersucht, wie Blockchain-Technologie die Datensicherheit von Smart Metern erhöhen kann.

Deutliche Trendverschiebungen zu den Themen Verkehr und neue Mobilität zeigt die jüngste Umfrage des Deutschen Instituts für Urbanikstik (Difu) in Berlin. Bei der Jahresumfrage unter der Überschrift "OB-Barometer 2018" steht allerdings das Thema "Integration" im dritten Jahr in Folge unangefochten an der Spitze.

Am Roundtable: "Wärmewende als Querschnittsaufgabe kommunaler Unternehmen" nahmen teil ...

Am Roundtable "Innenstadtentwicklung" nahmen teil ...

Termine / Veranstaltungen

 

28./29.08.2018 Frankfurt am Main

 

 

11. Energie Effizienz Messe  2018

 

11./12.09.2018 München

 

 

13. Deutscher Energiekongress

 

12.09.2018 Berlin

 

 

Wasserinfrastruktur: Wie erhalten wir den Schatz unter der Straße? (DVGW/VKU)

 

18./19.09.2018 Köln

 

 

VKU-Stadtwerkekongress 2018: Verstehen.Verbinden.Vernetzen.

27.09.2018 Duisburg

 

 

1. BEW-Konferenz: Energie-Immobilien-Stadtentwicklung

 

 

08./09.10.2018 Stuttgart

 

 

elect! 2018 - ATZ-Kongress Electrified Mobility

                          
mehr ...   

Der "rathausconsult Roundtable"

 DUU5556 1280x854Foto: rc/Hartmut Bühler

Die Fachgespräche unserer "Roundtables" im Printformat & Videos finden Sie auch bei YouTube.

Die UBG: IT-Services, Verlag und Druckerei


Imagefilm