Energie & Wasser
Kein Wasser für den Abfluss
24.05.2016

Regen- und Grauwasser, das der Haushalt nicht wiederverwertet, fließt in die »Energieallee« – einem Grünstreifen mit feuchtigkeitsliebenden Pflanzen.

Das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI/Karlsruhe) hat für die am 30. Mai startende Umweltmesse IFAT 2016 in München die Präsentation eines nachhaltigen Wasserinfrastrukturkonzepts für den städtischen Raum angekündigt. Es soll in den kommenden drei Jahren als Pilotprojekt in Lünen, einer Stadt mit Einzugsgebiet von rund 90 000 Menschen im westlichen Westfalen, umgesetzt werden.

Regen- und Grauwasser, das der Haushalt nicht wiederverwertet, fließt in die »Energieallee« – einem Grünstreifen mit feuchtigkeitsliebenden Pflanzen. Abbildung: © Fraunhofer ISI
Weiterlesen...
 
Personen & Personal
Aufsichtsräte professionalisieren
23.05.2016

Die Aufsichtsratstätigkeit im Sinne einer besseren Corporate Governance zu fördern, Mandatsträger praxisnah zu unterstützen, zu qualifizieren und den Dialog untereinander zu fördern, ist das erklärte gemeinsame Ziel von ArMiD (Aufsichtsräte Mittelstand in Deutschland e.V.) und Frankfurt School of Finance & Management. Die Partner haben heute eine entsprechende Kooperationsvereinbarung in in Frankfurt unterzeichnet. (ik)

 
Wissenschaft & Technik
Solarstromspeicher nicht länger ein Nischenprodukt
23.05.2016

rathausconsult/solardachWissenschaftler der RWTH Aachen ziehen ein positives Fazit zum Förderprogramm für dezentrale Solarstromspeicher. Die anspruchsvollen technischen Anforderungen der KFW-Förderung hätten einen messbar positiven Einfluss auf die Marktentwicklung entfaltet, heißt es in dem Monitoringbericht, den die Hochschule (Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe - ISEA) kürzlich vorgelegt hat.

Weiterlesen...
 
Umwelt & Klima
Mit Masterplan zum Klimaziel
18.05.2016

rathausconsult/Himmel_und_Wasser_Foto_Ingrid_KozanakKommunen, die ihre Treibhausgas-Emissionen und ihren Energieverbrauch bis an die unterste Grenze senken wollen, könnten mit einem Masterplan ans Ziel gelangen. Die öffentliche Förderung sogenannter Masterplan-Kommunen mit der Vision  CO2-freier Energie- und Mobilitätskonzepte startete im Jahr 2012. Im Auftrag des Bundesumweltministeriums steht aktuell ein Handbuch für den kommunalen Klimaschutz auch online zur Verfügung. Für die zukünftigen Masterplan-Kommunen ist die Berücksichtigung der hierin entwickelten methodischen Ansätze verpflichtend.

(Foto: rc/Ingrid Kozanák)

Weiterlesen...
 
Kooperationen
"DenkWerk:Energie" bündelt Hochschule und Stadtwerke in Trier
18.05.2016

rathausconsult/Denkwerk:EnergieEin Masterseminar mit realen Aufgabenstellungen, konkrete Forschungsprojekte mit Echtdaten – unter dem Titel „DenkWerk: Energie“ wollen die Fachrichtung Gebäude-, Versorgungs- und Energietechnik der Hochschule und die technische Betriebe der Stadtwerke Trier (SWT) in Zukunft noch enger zusammen arbeiten.

(Foto: SWT/v.l.n.r.:) Hochschul-Vizepräsident Professor Andreas Künkler, Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Professor Jens Neumeister, SWT-Vorstand Arndt Müller
Weiterlesen...
 
Seite 1 von 470